Jahresabschluss

7. September 2014

Nach § 242 HGB hat grundsätzlich jeder Kaufmann einen Jahresabschluss zu erstellen. Zunächst prüfen und besprechen wir mit Ihnen, ob diese Pflicht für Sie gilt oder ob von einer größenabhängigen Erleichterung Gebrauch gemacht werden kann.

Der Jahresabschluss hat viele Bedeutungen: er dient als Information für den Unternehmer bzw. die Anteilseigner und bildet die Grundlage für Kreditinstitute zur Vergabe von Krediten. Zudem dient er als Ausgangspunkt von Planungsrechnungen für die Zukunft und stellt die Zahlen für die Verteilung des Gewinns dar. Nach Anpassung an die steuerlichen Vorschriften ist der Jahresabschluss auch für das Finanzamt hinsichtlich der Besteuerung des Unternehmens notwendig.

Das Ergebnis der laufenden Buchführung wird im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten kontrolliert und ggf. korrigiert. Wir prüfen mit Ihnen zusammen die Vollständigkeit des Anlagevermögens und nutzen Wahlrechte bezüglich der Abschreibung optimal aus. Forderungen werden auf mögliche Ausfälle überprüft und berichtigt. Rückstellungen und Abgrenzungsposten werden gebildet, die Inventur wird berücksichtigt. Außerdem können zahlreiche weitere Korrekturen notwendig sein. Gemeinsam besprechen wir dann das Ergebnis und unterstützen Sie auch gerne bei Gesprächen mit den Banken.

Wir erstellen nicht nur Ihre regelmäßigen Jahresabschlüsse mit oder ohne Plausibilitätsbeurteilungen, sondern übernehmen für Sie auch die notwendigen Offenlegungen, erstellen Zwischenabschlüsse, Erläuterungsberichte, Anhänge und Lageberichte.