Unternehmensplanung

19. September 2014

„Mit Kreditgebern auf Augenhöhe verhandeln“ heißt ein Buch für Berufsträger. Wer dies versucht in der Praxis umzusetzen stellt oftmals fest, dass Kreditgeber immer mehr Wert auf die Zukunftsaussichten legen, als die Vergangenheit zu betrachten. Kreditgeber wollen sichergestellt wissen, dass der Kreditnehmer in der Zukunft in der Lage sein wird, den Kredit zurück zu zahlen.

Wir stellen mit Ihnen gemeinsam eine Unternehmensplanung auf, gleich ob nach den Richtlinien des IDW oder in anderer Form. So übernehmen wir Ihre Zahlen der Vergangenheit für die Zukunft und berücksichtigen zukünftige Änderungen. Nach Erstellung der Ertragsplanung wird diese mit Zahlungszielen versehen, sodass wir aus der Ertragsplanung eine Liquiditätsplanung ableiten können. Bei Bedarf erstellen wir anschließend eine Bilanzplanung, welche hilfreich dabei sein kann, den Kreditgebern aufzuzeigen, wie sich zukünftig das Eigenkapital entwickelt.

Ein häufiges Argument von Kreditnehmern gegen eine Unternehmensplanung ist, dass dies doch ein „Blick in die Glaskugel“ sei. Wir hingegen sehen die Planung als konkrete, durchdachte Zielsetzung des Unternehmers, wo er sein Unternehmen in der Zukunft sieht. Daher stellen wir auch nach einer Unternehmensplanung konsequent einen Soll- Istvergleich zur Verfügung. In diesem können Sie in Ihrer betriebswirtschaftlichen Auswertung sehen, wie die tatsächlichen Zahlen sind und wo Sie eigentlich stehen wollten.