Versicherungs- und Verkehrsrecht

20. Oktober 2014

Einen unselbständigen Teil des Handels- und bürgerlichen Rechts stellt das Versicherungsrecht dar. Gerne beraten wir Sie auch in diesbezüglichen Rechtsbeziehungen, wenn die vertraglich vereinbarte Leistungspflicht, insbesondere aus den zugrundeliegenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB), zu überprüfen ist. Dies kann ein Ereignis aus dem Bereich der Sachversicherung (z.B. Gebäudeversicherung) oder aus dem Bereich der Personenversicherung (z.B. Unfallversicherung) sein. Anhand Ihres konkreten Sachverhalts überprüfen wir Ihre Ansprüche und die Voraussetzungen für die Durchsetzung Ihrer Rechte.

Darüber hinaus unterstützen wir Sie selbstverständlich in einem verkehrsrechtlichen Haftungsfall bei der zügigen Abwicklung der Schadensregulierung. Dies betrifft sowohl den Sach- als auch den Personenschaden. Die Kosten unserer Inanspruchnahme stellen dabei eine Schadensposition dar, die der gegnerische Haftpflichtversicherer zu regulieren hat, wenn die alleinige Haftungspflicht der Gegenseite gegeben ist. Der bei Ihnen eingetretene Schadensfall muss daher sofort im Rahmen einer Fragestellung über eine Quotelung des Haftungsumfangs überprüft werden, damit Ihnen zusätzlich zu dem ungewollten Ereignis nicht noch weitere Kostenbelastungen entstehen.